Weitnau: Allgäuer Überlandwerk und M-net bauen Glasfasernetz

523 Gebäude und damit 673 Privathaushalte und 83 Gewerbeeinheiten in der Oberallgäuer Gemeinde Weitnau werden in den kommenden 2 Jahren per Glasfaser an das Internet angeschlossen. Bayerns führender Glasfaseranbieter M-net errichtet gemeinsam mit dem Allgäuer Überlandwerk (AÜW) ein Glasfasernetz in Weitnau und versorgt die Marktgemeinde künftig mit superschnellem Internet und weiteren Kommunikationsdiensten. Einen entsprechenden Kooperationsvertrag hat das AÜW nun mit der Marktverwaltung geschlossen. Der Ausbau wird mit Mitteln im Rahmen des Bundesförderprogramms unterstützt.

Bei dem sogenannten FTTH-Ausbau (Fiber-to-the-Home) wird komplett auf die Verwendung von Kupferkabeln verzichtet und die zukunftssicheren Glasfaserleitungen bis in die Wohnung bzw. bis ins Büro verlegt. Auf dieser Basis können Bandbreiten bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde und künftig sogar noch deutlich höhere Geschwindigkeiten bereitgestellt werden. Über das Glasfaser-Netz von M-net können Kundinnen und Kunden neben schnellem Internet und günstigen Telefondiensten mit M-net TVplus zudem einen vollwertigen TV-Anschluss mit über 100 (HD-)TV-Sendern und vielen Extra-Funktionen bestellen.

Anzeige

M-net Angebote für Kabel-Internet und Kabelfernsehen

  • nur 14,90 € für alle "nur Internet-Pakete" und die Kombi-Pakete mit 100, 300 oder 600 Mbit/s in den ersten 6 Monaten
  • kein Bereitstellungsentgelt
  • 30,- € Gutschrift bei Online-Bestellung
  • Gratis FRITZ!Box von AVM
  • Telefongespräche und SMS in die Ukraine bis Ende Juni 2022 kostenfrei (inkl. Roaming für M-net Mobilfunkkunden in der Ukraine)
Hier geht's zu den Angeboten von M-net »