München: Meilenstein beim Glasfaserausbau – 200.000 Anschlüsse von SWM an M-net übergeben

Über einen Glasfaseranschluss bis ins Gebäude können sich weitere 45.000 Haushalte in Milbertshofen, Freimann Süd, Siebenbrunn, Neupasing, Nymphenburg Nord, Oberföhring Ost, Mittersendling und Thalkirchen. Zum Jahreswechsel haben die Stadtwerke München die entsprechenden Netze an ihre Telekommunikationstochter M-net übergeben und damit den Meilenstein von über 200.000 Wohn- und Geschäftseinheiten  in der zweiten Ausbauphase (FTTB 2) erreicht. M-net stattet diese Anschlüsse nach und nach mit der notwendigen In-Haus-Technik aus und nimmt sie in Betrieb. 

Beim sogenannten FTTB – Fiber-to-the-Building – reicht das Glasfaserkabel bis in den Keller und wird von dort aus mit herkömmlichen Mitteln verteilt. Schon seit 2010 statten die Stadtwerke und M-net Haushalte mit dieser Technologie aus. In der ersten Phase des Glasfaserausbaus wurde die Innenstadt innerhalb des Mittleren Rings mit ihren rund 400.000 Haushalten erschlossen. In den Ausbau haben die SWM und M-net bislang einen mittleren dreistelligen Millionenbetrag investiert.

Zum Ende der Frostperiode im März wollen die SWM die Arbeiten in den Ausbaugebieten wieder aufnehmen. Bis Ende des Jahres sollen weitere rund 30.000 Wohn- und Geschäftseinheiten in Alte Heide, Pasing Ost, Alt Moosach und Nymphenburg Süd an M-net übergeben werden.

Anzeige

M-net Angebote für Internet, Telefon und Kabelfernsehen

  • 6 Monate gratis Internet für alle Kombi-Pakete mit 100, 300 oder 600 Mbit/s in den ersten 6 Monaten
  • nur 14,90 € für alle "nur Internet-Pakete" in den ersten 6 Monaten
  • kein Bereitstellungsentgelt
  • 30,- € Gutschrift bei Online-Bestellung
  • Premium FRITZ!Box inklusive
  • Geschäftskunden erhalten 25% Rabatt für die ersten 12 Monate
Hier geht's zu den Angeboten von M-net »